ZERSTÖRUNGSFREIE WERKSTOFFPRÜFUNG

DA FÜR UNS QUALITÄT EINE GROSSE ROLLE SPIELT, HABEN WIR UNS DAFÜR ENTSCHIEDEN FIRMENEIGENES PERSONAL AUSZUBILDEN UND ZU QUALIFIZIEREN.

Bei der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung, kurz ZfP, wird die Qualität eines Werkstücks getestet, ohne das Material selbst zu beschädigen.
Hierzu werden speziell bei der PT (Farbeindringprüfung ), verschiedene physikalische Effekte ausgenutzt.

Wir bieten auf diesem Sektor sowohl VT(Sichtprüfung) als auch PT (Farbeindgringprüfung) als Dienstleistungsprüfung bei Fertigung, Instandhaltung und Herstellung an. Die Prüfungen entsprechen den Vorschriften nach ÖNORM EN ISO 3452. Sollte eine andere Norm (ASME, CCH 70-4, PT 70-4,.) gefordert sein, stellen wir uns natürlich auch auf spezielle Kundenwünsche ein.
Unsere Prüfer Herr Schmoll Christoph und Herr Haslinger Florian (beide Stufe 2 Prüfer), wickeln Bewertung und Protokollierung im eigenen Betrieb, aber auch bei externen Auftraggebern ab.

Unsere Prüfer sind ausgebildet und zertifiziert um an folgenden Produktsektoren, VT und PT Prüfungen durchzuführen und zu bewerten:

• Geschweißte Produkte (w)
• Gussstücke (c)
• Walzerzeugnisse (wp)
• Schmiedestücke (f)
• Rohre, einschließlich von Flachprodukten für die Herstellung von geschweißten Rohren (t)